Stiftung Mercator

Bessere Bildungschancen für junge Migranten und zukünftige Lehrer

 

Internationale Studien zeigen bereits seit Jahren, dass Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund durch mangelnde Kenntnisse der deutschen Sprache im Bildungswesen benachteiligt sind. In Deutschland leben etwa 3,39 Millionen 5- bis 20-jährige Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund – ein Potenzial, das für die Zukunft unserer Gesellschaft von Bedeutung ist. Aus diesem Grund entstand die Idee, die Bildungschancen dieser Zielgruppe durch sprachliche und fachliche Förderung zu verbessern. Gleichzeitig zielt das Projekt auch auf die praxisnahe Ausbildung zukünftiger Lehrer. Der „Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund“ ist ein Projekt von RuhrFutur, gefördert durch die Stiftung Mercator. mehr